Jerusalema Challenge



Wie ihr Euch vielleicht erinnert, haben wir unser Tanz-Übungs-Video zur #JerusalemaChallenge am 15. Februar diesen Jahres – nach dem Bekanntwerden der Lizenzgebührenforderungen von Warner Music in den Medien – zunächst von unserer Website, als auch in unseren Social-Media-Channels, gelöscht.

Hiernach haben wir einen Tag später – am 16. Februar 2021 – direkt Kontakt zu Warner Music aufgenommen, und uns um eine Syncronisierungslizenz bemüht, damit wir den Song “Jerusalema” von Master KG in unsere Videos einbinden und verbreiten dürfen.

Am heutigen 09. März kam die lang ersehnte Antwort der Lizenzabteilung von Warner Music. In der E-Mail-Nachricht an uns heißt es – Zitat:

Wenn Sie eine Privatperson sind, die die Anfrage stellt, dann freuen wir uns, Ihnen mitteilen zu können, dass die Rechte für die private Nutzung für die gängigen Social Media- und Videoplattformen bereits erteilt wurden.  Sie können also ein Video Ihrer Performance posten und das Video online veröffentlichen, ohne eine Genehmigung einzuholen oder eine Lizenz kostenpflichtig zu erwerben.



Da der FÜR ALLE LADEN ausschließlich durch Privatpersonen auf freiwilliger Basis, ehrenamtlich und selbstlos organisiert wird und wir weder eine Firma, Institution, Organisation oder Körperschaft sind, haben wir das große Glück, dass wir somit den Song für unsere Videos nutzen und verbreiten dürfen.

Somit kann es also weitergehen, wie in der Märkischen Allgemeinen Zeitung (MAZ) vom 19.01.2021 bereits kommuniziert. Janett Girbinger vom FÜR ALLE LADEN verriet im Interview – Zitat:

Musik und Bewegung lenken uns auch in schweren Zeiten ab. Es ist wichtig, positiv in die Zukunft zu schauen. Wer mag, lernt das Tanzen fleißig zu Hause und bewegt sich hoffentlich bald mit uns zusammen.“.

Der Artikel klärt weiter auf – Zitat: “Sobald es das Infektionsgeschehen in Brandenburg an der Havel zulässt, will sie Gleichgesinnte vor der Friedenswarte treffen.”.

Girbinger weiter – Zitat: “Unser langfristiges Ziel ist ein Tanz auf dem Marienberg, mit Abstand und Blick über die Dächer der Stadt. Dort haben wir ja Platz genug. So setzen wir ein Zeichen für den Spaß und zeigen, dass niemand allein ist.“.

In diesem Sinne, liebe Brandernburger*innen, freuen wir uns auf Eure rege Teilnahme. Fangt also schon mal fleißig an zu üben. Wir sehen uns dann bald auf dem Marienberg zur #JerusalemaChallenge.

Weitere Infos hierzu folgen auf unserem Blog und auf unserer Facebookseite.


BEITRAG TEILEN